Sonntag, 22. Mai 2016

London Camdentown





Und schon ist meine Woche in London bzw Camden Town vorbei. Ich habe viel erlebt und konnte viel entdecken. Einen kleinen Einblick von London und Camden bekommt ihr heute von mir auf meinem Blog.
Ich habe eine total schöne Woche gehabt. Obwohl mir Jeder geraten hat einen Schirm zur Hand zu haben, da es ja bekanntlich in England vorwiegend regnen soll, habe ich kein einziges Mal den Schirm gebraucht. Denn (Hihi!) in London war schönes, sonniges Wetter und in Freiburg hat es nur geregnet. (Ätsch). Es war ein Geschenk und ich wollte unbedingt mal nach Camden. Es ist schon lange her seit ich das letzte mal in London war und habe aber erst von dem Stadtteil durch eine Bekannte gehört und mir Bilder angeschaut, und da hat es mich dann total gepackt. Ja genau da wollte ich hin! Bunt, schrill und anders.




Camden ist ein Stadtteil bzw. ein Bezirk von London. Camden Market ist eine Ansammlung von Märkten in und um Camden Highstreet herum. Hier gibt es noch benachbarte Marktbereiche, wie z.b. Camden Lock und Stables, die zum Teil sogar unterirdisch verlaufen. Es hat eine total tolle Atmosphäre und ist mit Katakomben.





Zwischen Kleidung und Antiquitäten gibt es kleine Cafe´s und Impissbuden.




Der Eingang zum Camden Lock Market ist hier direkt über der Brücke... Wunderbar sag ich da nur... 


Kleinigkeiten im unterirdischen Antiquitätenmarkt. Die Shopbesitzer sind seeehr heikel was das Fotografieren hier angeht. Aber wenn man nett fragt, geht das schon. (Manchmal!)


Leckereien um den Market mit Spezialitäten aus der ganzen Welt. Es lohnt sich mit leerem Magen dort vorbei zu gehen, denn am besten man probiert sich durch die einzelnen Stände.



Englisch Chic und leckeres Essen und viele, viele nette und lustige Leute sind hier.



Kunterbunt und laut und schrill ist die Camden Road bzw Highstreet
Hier wimmelt es nur so von Shops die Kitsch und Krimskrams, sowie aller Interessantes verkaufen. Zu den Hauptzeiten kommt man fast nicht vom Fleck, so voll ist das hier.


Wer kennt ihn? Jaaa, der Kerl ist immer auf der Camden Road und man kann sich mit ihm fotografieren lassen. Samt Tisch und Alice im Wunderland Zubehör... Und ihr glaubt es nicht, ich finde der sieht wirklich wie Johnny Depp aus und spricht auch so.


Street an der Ampel, falls es mal wieder nicht "grün" wird. Und überall Amy Winehouse.













In London in der Nähe von Covent Garden ist eine Seitengasse Neals Yard zu finden. Dieser Innenhof besteht aus kleinen Cafe´s und Gesundheitsshops. Hier kommt man etwas zur Ruhe und vom Lärm. Es empfiehlt sich wirklich dort mal vorbei zu schauen. 


Piccadilly Circus und nette Polizisten....



Eigentlich wollte ich nicht nochmals die typischen Sehenswürdigkeiten in London anschauen, aber ich bin dann doch an einem Tag zum Big Ben und Westminster gelaufen, und siehe da, dort habe ich sogar Princess Anne (Schwester von Prinz Charles) sehen können die mit einigen anderen wichtig aussehenden Leuten in das Westminster hinein sind.









Die Portobello Road liegt im Stadtteil Notting Hill und ist voll mit bunten Häusern und irrsinnig vielen Secondhandläden  und  Antiquitäten. Besonderst beliebt sind übrigens hier die Samstagsmärkte voll von Trödel und Flohmarktzeug. Ein wunderbares Cafe´ ist hier übriges das  Gail´s Artisan Bakery Cafe. Leckerschmecker und preisgünstig.




Wer kennt diesen Laden nicht, wenn er auf der Portobello Road spazieren geht? 
Das Alice of 86. Antiquitäten vom Feinsten.



Southall liegt in dem Stadtteil Borough of Ealing und hier leben vorwiegend indische und pakistanische, sowie asiatisch stämmige Menschen. Als ich dort angekommen bin und durch die Strasse gelaufen bin, habe ich mich wie in einem anderen Land gefühlt. Eigentlich war ich an dem Vormittag gefühlt und wirklich die einzige westlich aussehende Person. Aber lustig ist das dort schon, man fühlt sich an Bollywood erinnert und es duftet nach indischem Essen und man hört überall Bollywoodmusik.


Die Geschäfte sind voll von Glitzerstoffen, Schmuck und den bekannten Armreifen aus feinem Glas. Durch den Himalaya Palace hindurch findet man eine Halle voll mit kleinen Geschäften und Shops.



Das musste natürlich auch noch sein. Glaubt allerdings nicht dass ich auf solche Sachen stehe, aber anschauen musste ich es mir trotzdem. Das Viktor Wynd Museum of Curiosities. Es ist sehr klein und ehrlich gesagt riecht es etwas streng dort. Man kann da drin sogar einen Kaffee trinken, denn es stehen Tische und Stühle drin. Der Typ am Empfang sah auch recht seltsam aus... Also nicht für Jedermann, aber ich musste das mal sehen. Schrumpfköpfe, Skelette, Missbildungen und sonstig Skurriles war dort zu sehen. Also Nase zu und durch..




Chinatown in Mitten von London. 


Nach einer Woche voll Programm und wunderbarstem Wetter bin ich nun am Ende angekommen. Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in meine Tour durch London Camden Town und mehr geben. 


Kleine Tipps für London:

Wer viel durch London fahren und sehen möchte empfehle ich persönlich die Oyster Travelcard. Sie ist aufladbar und einfach zu benutzen. Infos findet ihr unter dem oberen Link hier. Geholfen hat mir die Seite Visitlondon.com sehr. Dort gibt es genügend Informationen über Sehenswürdigkeiten und Ticket und noch mehr. 
Für Fragen stehe ich auch zu Verfügung.

Gewohnt habe ich die Woche in Camden selbst. Das heisst in dem Corner House Hotel.
Einfache Zimmer und einfaches Frühstück. Und mit dem Bus 29 war man ziemlich schnell in Camden Town selbst. Und konnte von dort die U-Bahn nehmen. 

Ich habe mich auch manchmal einfach durch gefragt, wenn ich nicht weiter wusste. Die Leute sind sehr freundlich und hilfsbereit.

Mehr Bilder von mir und von London gibt es unter: Travel


Lieben Gruß und viel Spaß 

Kommentare:

  1. Liebe Karo,
    den Hutmacher hatte ich auf solebich entdeckt und bin Dir direkt auf Deinen Blog gefolgt. Deine Bilddoku über Londons "best places" hat mir echt den Atem geraubt, weil sie unglaublich (!!!) schön fotografiert ist. Bin beim Anschauen total wehmütig geworden, da ich eine Zeit lang mal in London gearbeitet habe. Mein Fazit nach Deinem Post: ich muss unbedingt mal wieder dorthin - zum Sightseeing und Glücklichsein... Merci für diesen inspirierenden Bericht....
    Katja aus "Alles im Wunderland"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja das war echt super schön. Es lohnt sich dort vorbei zu schauen. Wirklich

      Löschen
  2. Hey ja, ich danke dir total dafür... Es war auch echt der Hammer dort... es lohnt sich auf jeden Fall dort hin zu reisen.

    AntwortenLöschen
  3. Hey ja, ich danke dir total dafür... Es war auch echt der Hammer dort... es lohnt sich auf jeden Fall dort hin zu reisen.

    AntwortenLöschen