Montag, 22. August 2016

Cap Ferret 2016 Driftwood und Seaglass


Und schon wieder ist der Urlaub an unsrem heißgeliebten Atlantik vorbei.  Das Chaos in der Wohnung auch fast schon beseitigt und die Jungs sind auf Pfadilager. Also sind wir hier alleine. Endlich Zeit, einen Blogpost zu verfassen. Ich brauche einfach regelmäßig Abstand vom PC und vom Netz. Es muss meiner Meinung nach nicht immer alles gepostet werden, oder? Dieses Jahr war Wegfahren gar nicht geplant. Es hat uns aber dann doch kurzfristig so sehr gepackt, dass wir doch noch nach Cap Ferret gedüst sind.

Wir hatten super Wetter und dieses mal auch nicht die Zeltstäbe vergessen. Zähne blieben dieses mal auch alle im Mund und es gab keine sonstigen Katastrophen. (Siehe letztes Jahr den Beitrag hier).




Nein, das hab ich nicht selbst am Strand gefunden! Aber es gibt ein kleines Lädchen voll mit Fundstücken und antikem Kram. Ich könnte mich kaputt kaufen, ehrlich.



Was jedes Jahr nie, aber wirklich nie fehlen darf sind die Strand Spaziergänge die einfach so herrlich entspannend sind. Der Strand bei dem Camping Truc Vert ist, wenn man etwas von der bewachten Zone weg geht, sehr leer und man sieht nur einzelne Urlauber dort. Gesurft wird dort sehr viel. Leider musste ich fest stellen, dass der Strand nicht mehr so viel Fundholz hergibt, wie die letzten Jahre. Es ist naturlich schön, wenn alles dort gesäubert wird, aber zu meinem Leidwesen, als Strandsucherin, finde ich kein Driftwood mehr. Dafür hat mein Sohne dieses Jahr über 100 geschliffenen Strandscherben auch Seaglass genannt gefunden. Der Glückspilz!

Hier also meine Funde der letzten Jahre.




Das hier sind meine schönsten Stücke. Fast immer findet man grüne Scherben. Sehr selten leider braun, rot, blau und sonstige Farben. Leider, leider! Deshalb bin ich überglücklich wenigsten ein dunkelblaues und sogar ein leicht rosafarbenes Glas zu haben... Juchz!


Is das nicht herrlich? Das sind meine aller schönsten Stücke. Ich bin jetzt noch am überlegen, was ich daraus machen kann. Mobile oder Schmuck vielleicht oder was fällt mir da noch ein?Im Internet gibt es bestimmt noch einige Inspirationen. 



I love Driftwood

I love Seaglass

Mittwoch, 20. Juli 2016

Printing and Illustrations



Nachdem ich seit dem Wochenende mit einer totalen Nebenhöhlenenzündung und einer Blasenentzündung zu Hause herum hänge und dank der Einnahme von Antibiothika nichts wirklich unternehmen kann, sitze ich nun an meinem Schreibtisch und nehme mir die Zeit ein wenig mit meinen geschnitzen Stempeln zu arbeiten. 
hatte einen unfertigen Fischstempel in der Kiste mit Stempeln gefunden und prompt einfach drauf los gedruckt. Leider, leider hatte ich dann keinen passenden Rahmen mit Glasscheibe, sondern so ein altes Ding aus dem Keller. Aber damit geht´s erstmal auch.
Die Idee war eigentlich die Fische noch mit einem schwarzen Marker aus zu arbeiten. Irgendwie sah es dann so doch auch schön aus. 



Meine Kaktusstempel kamen dann auch zu ihrem Einsatz.



Gestempelt und gezeichnet ist ja auch ne tolle Kombination die ich entdeckt habe. Ich muss glaube ich noch etwas mit den Farben rum experimentieren, damit ich nicht die kleinen Stempelkissen nehmen muss. Die finde ich zum Teil etwas schwierig, gerade bei grösseren Motivstempel ist es ohne eine Farbkante durch die Kissen nicht möglich.


Einfach mal los kritzeln bei der Wärme und dem Kopf der sich anfühlt, wie in Watte. Aber ich habe wirklich schon sehr lange nicht mehr gezeichnet und mit Aquarell gemalt, dass es jetzt totalen Spaß gemacht hat. Ach, wie habe ich das vermisst!


Zu guter letzt bei einem kühlen Eiskaffee ist mir dann das so aus der Hand geflutscht. Ist allerdings wirklich noch nicht so fertig, denn momentan fallen mir noch keine weiteren Tassen, Kannen usw ein.... das Bild wird aber sicherlich noch vollständig, wartet es nur ab. Vielleicht brauche ich nur eine künstlerische Verschnaufpause!





Samstag, 16. Juli 2016

DIY Blumenampel selber machen





Was macht man mit Wolle und Holzkugeln ganz, ganz fix?
Man knüpft sich eine Aufhängung für die Zimmerpflanzen. Und das geht sowas von einfach, dass ich das grade mal so schnell geknotet habe. 

Wie das funktioniert erkläre ich hier:

  • Dazu braucht ihr eine feste Schnur oder Wolle
  • Holzperlen
  • Schere
  • Blumentopf
Schneidet etwa 8 x 90 cm Schnur ab.


    Nun habt ihr 8 Schnüre und knotet immer 2 Schnüre miteinander zusammen.
    Dann teilt sie wieder und knotet die nächsten miteinander. Zwischendurch könnt ihr eine Holzkugel dazu knüpfen. Je nach  Größe des Topfs müsst ihr nun weiter knoten. Bis es so ist wie es euch gefällt. zum Schluß werden alle Stränge miteinander zu einem großen Endknoten versehen. Ich hatte jetzt noch einzelne Holzperlen übrig, die ich dann unten als kleine Deko angebracht habe. Voila, und fertig!






    Freitag, 8. Juli 2016

    Die Luft ist raus !




    Hey ihr Lieben!

    Kennt ihr das, wenn ihr das Gefühl habt, dass einfach die Luft raus ist? Ich bin gerade in so einem Zustand. Ich kann es nicht einmal richtig definieren, aber ich kriege nichts mehr auf die Reihe... Nein, rein gar nichts mehr! Dabei habe ich so viele Ideen und angefangene Projekte und Dinge die ich unbedingt tun sollte. Aber ich schaffe es einfach nicht!
    Meine Dauermüdigkeit und Erschöpfung nervt mich selbst so sehr und ich versuche es gerade einfach zu akzeptieren und zu nehmen, wie die Situation ist. (Beim Doc war ich!)
    Jetzt habe ich zu allem Übel noch ne fette Erkältung bekommen und das bei der Wärme hier.

    Genieße den Tag wie er kommt und hoffe gleichzeitig, dass meine alte Motivation wieder kommt. Leider verwaist dadurch dieser Blog ein wenig. Sorry!

    Was macht ihr so dagegen? Kennt ihr das auch? 
    Die Sonne scheint und die Kids wollen bekocht werden und der Haushalt und alles muss irgendwie funktionieren und du schaffst es gerade so alles mittelmäßig auf die Reihe zu bekommen? 

    Ein Anfang ist, ja mal, dass ich hier rein schreibe und etwas tue. Euch schreibe wie es mir gerade so geht und warum nichts Kreatives oder Gekochtes oder sonst was Interessantes hier im Blog steht. Und wenn ihr könnt gebt mir einen fetten Tritt in den A... Hintern, damit ich wieder weiter mache!

    Lieben Gruß und Küsschen 

    Eure Caro

    Freitag, 24. Juni 2016

    Handmade Markt in Freiburg


    Am Sonntag findet zum 3. Mal der Handmade Markt in der Wiehre statt. Ich bin zum 2. Mal nun dabei und fleißig am vorbereiten und Stempel schnitzen und meinen Marktstand neu organisieren. Die letzten Tage wurden geschnitzt und eingetütet und bedruckt und was man so alles halt noch mit Stempel machen kann. 



    Mein Tisch sieht richtig chaotisch aus. Und irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich dringend mehr Platz für meine Kreativsachen brauche. Also ich hab ja sowieso schon alles in der Wohnung verteilt, aber das reicht wohl definitiv nicht aus.



    Der Handmade Markt der Jugendkunstschule findet von 13 - 17 Uhr in der Uhlandstrasse 2 in der Freiburg-Wiehre statt. Ich hoffe das Wetter macht mit und es kommen viele Besucher.
    Ich freue mich auf jeden Fall riesig darüber wieder mit dabei zu sein.


    Selbstgemachte Sticker die von mir noch bestempelt worden sind. Niedlich klein....gell?






    Also kommt vorbei und besucht mich an meinem Tisch. Voll von schönen selbstgemachten Dingen.




    Sonntag, 12. Juni 2016

    Flammkuchen - Ein Rezept - Zwei Ideen




    Wer meinen Blog regelmäßig liest weiß, dass ich unheimlich gerne die Dinge simpel und einfach handhabe. So günstig wie möglich und so einfach und schnell wie es eben nur geht.
    In einem alten Kochbuch meiner Mutter habe ich ein einfaches Rezept für Flammkuchen gefunden. Also nicht immer im Internet suchen, denn es lohnt sich auch ab und zu in Büchern zu stöbern. Ich habe es sowohl für Flammkuchen als auch etwas geändert für "easy peasy Brötchen" benutzt. 
    Na, das passt doch, oder?

    Für die Flammkuchen braucht ihr:

    • 2 Tütchen Hefe
    • etwa 500 ml lauwarmes Wasser
    • 1 TL Zucker
    • 500 g Mehl
    • 200 g Dinkelmehl
    • 1 TL Salz

    Ich habe das Ganze in meine Kenwood Küchenmaschine getan und durchkneten lassen.
    Lasst den Teig ordentlich aufgehen, ja?

    Dann knetet nochmals alles durch und teilt den Teig in kleine Teigkugeln auf. 
    Bei mir gab es ca. 10 Stk.
    Ich habe einfache Fladen gemacht. Das ist dann etwas dicker als der normale dünne Teig für Flammkuchen. Ihr könnt es aber gerne richtig dünn ausrollen.
    Bei ca. 230 °C 10-15 min. backen.


    Als Belag gab es bei mir:

    • 400g Schmand oder Creme fraiche
    • 2 Knobi`s
    • 1 Bd. Lauchzwiebeln
    • 1 Pk. Reibekäse
    • 1 Pk. Kochschinken
    Für den einen Sohn, der diesen Belag nicht so gerne isst habe ich ein Glas Bruschettaaufstrich darauf gemacht und etwas Käse darüber. Schmeckt übrigens auch echt lecker.


    Minifrühstücksbrötchen mit dem selben Teig

    Die selben Zutaten nur ist da kein Salz drin sondern 2 TL Zucker. 



    Guten Appetit und einen schönen Sonntag




    Dienstag, 7. Juni 2016

    Handgemachter neuer Schmetterlingstempel




    Habe heute für eine Kundin den allzeit beliebten Schmetterlingstempel gemacht.
    Der Stempel finde ich einfach wunderbar. Habe mir erst neulich zum verschenken eine Karte damit bestempelt. Hier habe ich allerdings so Recyclingkarten genommen. 





    Mir fällt da auch gerade ein, dass ich damit mal eine Girlande machen könnte. Oder? Findet ihr auch gut? Mal schauen, denn dieser Stempel braucht echt zeit zum Schnitzen. 



    Hier ist er in weiß gestempelt. Hach ist der nicht schön? Ich schwelge gerade total in Selbstlob aber das macht nichts. Manchmal muss man sich auch selbst auf die Schulter klopfen und sagen: "Caro, das hast du jetzt mal doll gemacht."

    Wie stehts bei euch mit Stempel selber schnitzen? Macht ihr das auch?



    Sonntag, 5. Juni 2016

    Upcycling Geschenkbänder




    Kreacaro mal wieder am ausmisten!!! 
    Nachdem sich mein Mann über die überfüllte Vorratskammer (bei uns ist das eine Rumpelkammer) beschwert hat, habe ich alles was so mein Kreativ Krimskrams ist 
    aussortiert. Meine Box mit Geschenkbändern und Dekobändern und 
    Ribbons habe ich total entrümpelt. Dabei kam mir die Idee daraus etwas Dekoratives zu basteln. Naja, wer mich kennt, weiß dass ich unheimlich gerne aus Vorhandenem was Neues gestalte. Das hat bei mir auch den Grund, das ich nicht die finanziellen Möglichkeiten habe immer was Neues zu kaufen.
    Also ist Upcycling meist das Einzige was ich machen kann.

    Meine Perlenkiste und meine Origami Kraniche wurden da auch verarbeitet.





    Den Kranz zum befestigen der Bänder habe ich aus Weide gewickelt. 




    Wäre jetzt noch schönes Wetter draußen, dann würde dieser Kranz auf der Terrasse bei lauem Lüftchen wehen... Tralalala

    Viel Spaß beim Ausmisten, Upcycling und einfach kreativ sein!




    Dienstag, 24. Mai 2016

    London Hobbycraft




    Bei meinem Besuch in Chelmsford habe ich meine Bekannte dort gefragt, ob es irgendwo einen Hobbycraft Laden gibt. In London hätte ich einfach nichts gefunden. Sie hat gestrahlt und gemeint, da sei ich hier grade richtig, denn sie hätten hier einen riesigen Laden voll damit. Oh wie mein kreative Herzlein aufhüpfte als ich dort drinnen stand.... 

    Sonntag, 22. Mai 2016

    London Camdentown





    Und schon ist meine Woche in London bzw Camden Town vorbei. Ich habe viel erlebt und konnte viel entdecken. Einen kleinen Einblick von London und Camden bekommt ihr heute von mir auf meinem Blog.
    Ich habe eine total schöne Woche gehabt. Obwohl mir Jeder geraten hat einen Schirm zur Hand zu haben, da es ja bekanntlich in England vorwiegend regnen soll, habe ich kein einziges Mal den Schirm gebraucht. Denn (Hihi!) in London war schönes, sonniges Wetter und in Freiburg hat es nur geregnet. (Ätsch). Es war ein Geschenk und ich wollte unbedingt mal nach Camden. Es ist schon lange her seit ich das letzte mal in London war und habe aber erst von dem Stadtteil durch eine Bekannte gehört und mir Bilder angeschaut, und da hat es mich dann total gepackt. Ja genau da wollte ich hin! Bunt, schrill und anders.